23.04.2019

Warum Vitamin B12?

/
Algaes

Vitamin B12 gehört genauso wie das Vitamin B6 zu dem Vitamin-B- Komplex und wird über die Nahrung aufgenommen. Damit unsere Darmschleimhaut das Vitamin aufnehmen kann, wird es aus dem Essen freigesetzt und an Transporteiweiße gebunden. Aber genug Bio-Unterricht für heute. Vitamin B12 ist eines der wenigen Vitamine, die der Körper über mehrere Jahre speichern kann. Das ist auch gut, denn Vitamin B12 ist an unserer Blutbildung, dem Funktionieren unseres Nervensystems und der Fettverbrennung im Körper beteiligt. Manche Hollywood- Sternchen schwören sogar auf Vitamin B12, um abzunehmen. Das ist allerdings nicht wissenschaftlich erwiesen. Schade eigentlich.

Bei einem Mangel leiden wir an Müdigkeit, Taubheitsgefühlen, Kribbeln und das Risiko an Demenz zu erkranken erhöht sich. Aber was müssen wir nun essen, um unseren Bedarf zu decken? Vitamin B12 befindet sich hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln. Daher sollten Vegetarier regelmäßig Milchprodukte und Eier konsumieren. Für Veganer bleibt in den meisten Fällen nur die Vitamin B12- Tablette.  Oder ein Oya täglich. Denn neben tierischen Produkten enthalten auch Sauerkraut und die Spirulina- Alge, die in unseren Smoothies lecker verarbeitet ist, Vitamin B12. Du hast also die Wahl: Sauerkraut oder ein Oya?